Kommunikations- und Bildungskonzepte


Die drei „Z“, also Ziele, Zielgruppe und Zeitrahmen, bilden die Grundlage für jedes unserer Konzepte. Im Idealfall steht vor einem Bildungskonzept eine Bildungsbedarfsanalyse. Sie schafft die perfekte Basis, damit das spätere Produkt auch wirklich den vorhandenen und nicht nur den vermuteten Bedarf deckt. Außerdem legen wir bei Konzepten besonderen Wert darauf, dass Inhalt und Optik Hand in Hand gehen. So achten wir z. B. darauf, dass bei Bildungskonzepten der Lernprozess durch das Layout unterstützt wird. Gleichzeitig haben wir ein Auge auf ein ausgewogenes Verhältnis von Information, Reflektion, Übung und Austausch. Bei Kommunikationskonzepten gilt es demgegenüber, beispielsweise den richtigen Stil sowie den passenden Kanal für verschiedene Zielgruppen zu ermitteln.

Ausgewählte Beispiele

SchulungskatalogeBildungsmarketing 03 01 1400px

 

 

Schulungskonzept, -inhalte und -medien „Zeitmanagement“

Bildungskonzepte 02 01 582px

Didaktische und gestalterische Aufbereitung der Lernbroschüre und Teilnehmerunterlagen

Bildungskonzepte 03 01 582px